Saisonabschluss mit Ziellandewettbewerb und Besuch unserer französischen Freunde

Traditionell schließen wir die Segelflugsaison mit einem Ziellandewettbewerb ab.

Dabei geht es darum, ein markiertes Landefeld von 5 m x 10 m möglichst exakt zu treffen. Die Höchstpunktzahl ist hierbei 500 Punkte, wenn das Rad in diesem Bereich aufsetzt und das Flugzeug anschließend nicht mehr abhebt.

Für jeden Meter vor diesem Landefeld werden 10 Punkte abgezogen, da ein zu frühes Aufsetzen, zum Beispiel bei einer Außenlandung, tendenziell gefährlicher ist als ein etwas zu spätes Aufsetzen. Dementsprechend wird für jeden Meter nach dem Feld nur ein Punkt abgezogen. Gewertet werden Landungen mit maximal 5 Metern vor dem Landefeld bzw. maximal 25 Metern nach dem Landefeld. Jeder Pilot hat zwei Versuche, dabei zählt die Summe der erreichten Punkte.

Nach unserem tollen Fluglager bei unseren französischen Freunden im August wollten wir nicht lange auf einen Gegenbesuch warten und haben sie daher eingeladen, an unserem Ziellandewettbewerb teilzunehmen. Dieser Einladung sind zu unserer großen Freude insgesamt 8 Personen gefolgt. Bei bestem Wetter haben wir gemeinsam einen schönen Flugtag genossen.

Gewinner Ziellandewettbewerb:

  1. Jürgen Grünenwald (994 Punkte)
  2. Hermann Bolz (990 Punkte)
  3. Florian Salmins (989 Punkte)

dsc01204-kopie

Kommentar verfassen